Christian Altaner

Gemeinderatssitzung vom 14.11.2016

  • Vorstel­lung der Kom­mu­nalen Allianz Kern­franken
  • Umwelt­gift PFC im Milmers­bach
  • Erhöhung der Kinder­gartenge­bühren
  • Fortschrei­bung des Lan­des Entwick­lungs Pro­gramms (LEP)

Vorstel­lung der Kom­mu­nalen Allianz Kern­franken

Durch den Städteplan­er Her­rn Bier­wa­gen  wurde das Konzept der Kom­mu­nalen Allianz Kern­franken vorgestellt. Kern­franken bein­hal­tet die Kom­munen Sach­sen bei Ans­bach, Licht­e­nau, Bruck­berg, Winds­bach, Neuen­det­tel­sau, Heils­bronn, Dieten­hofen, Peter­saurach. Zusam­men leben in diesem Raum über 40.000 Ein­wohn­er zwis­chen den Bal­lungsraum Nürn­berg und der kre­is­freien Stadt Ans­bach. Die Kom­mu­nale Allianz soll einen Haup­tamtlichen Ver­ant­wortlichen bekom­men, der die Hand­lungs­felder Touris­mus,  kom­mu­nale Infra­struk­tur betreut und auch Fördergelder für gemein­same Pro­jek­te gener­iert. Die Bürg­er­meis­ter der Allianz „Kern­franken“ tre­f­fen sich mehrmals im Jahr zu einem Erfahrungsaus­tausch.

Eine Zusam­me­nar­beit über die kom­mu­nalen Gren­zen hin­weg soll im guten Ein­vernehmen die vielfälti­gen Her­aus­forderun­gen gemein­sam kreativ und kostens­parend lösen helfen.

Dem Rat war es wichtig, dass ein solch­es Pro­jekt nicht nur als Konzept erstellt wurde, son­dern auch von den Bürg­er­meis­tern mit Leben erfüllt wird. Ich habe dazu angeregt, das Pla­nungs­büro weit­er­hin beglei­t­end an der Seite zu haben, da die in der Pla­nungsphase gemacht­en Gedanken und Über­legun­gen mit der Über­gabe an einen Ver­ant­wortlichen nicht mehr vorhan­den wären und dieser sich erst sel­ber in das Konzept einar­beit­en müsse.

Infor­ma­tio­nen des Bürg­er­meis­ters

Durch Bürg­er­meis­ter Müller wurde bei dem TOP Infor­ma­tio­nen vorgestellt, dass im Milmers­bach das Umwelt­gift PFC gefun­den wurde. Dieses soll ver­mut­lich von dem auf dem Flugfeld Kat­ter­bach benutzten Löschschaum in den Milmers­bach gelangt sein. Laut Bürg­er­meis­ter wird bere­its auf dem Gelände in Kat­ter­bach Grund­wass­er gere­inigt.

Erhöhung der Kinder­gartenge­bühren

Bere­its im Jahr 2015 hat der Gemein­der­at die stufen­weise Anhebung der Kinder­gartenge­bühren beschlossen. Mit dem heuti­gen Beschluss wer­den zum 01.03.2016 die Gebühren um 5 Prozent erhöht. Zu diesem Punkt gab es kein­er­lei Diskus­sion, da er bere­its aus­re­ichen im Kinder­garte­nauss­chuss vor­ber­at­en wurde.

Fortschrei­bung des Lan­des Entwick­lungs Pro­gramms (LEP)

Laut Tage­sor­d­nung sollte beschlossen wer­den, dass Sach­sen gemein­sam mit Licht­e­nau zusam­men im LEP ein gemein­sames Unterzen­trum bilden. Ein solch­es Ansin­nen ist für die weit­ere Entwick­lung bei­der Kom­munen nur von Vorteil. Denn die Ange­bote bei­der Kom­munen ergänzen sich schon jet­zt. Angeregt wurde, dass vor einem solchen Antrag mit dem Markt Licht­e­nau Kon­takt aufgenom­men wer­den soll und das Ansin­nen besprochen wer­den sollte. Dies wurde sodann auch beschlossen.

Unter dem Punkt Anfra­gen

Habe ich ein Anliegen for­muliert, dass mir sehr am Herzen liegt. Die Bürg­er der Gemeinde Sach­sen wer­den immer häu­figer Opfer von Ein­brüchen. Es sollte doch auch von Seit­en der Gemeinde und des Bürg­er­meis­ters Über­legun­gen angestellt wer­den, wie man dem The­ma begeg­nen kann, bzw. für die Gemein­de­bürg­er wieder mehr Sicher­heit gewährleis­ten kann oder dass der Leit­er der örtlichen Polizei­in­spek­tion, dem Rat und den Bürg­ern zu dem The­ma Auskun­ft gibt.  Mehr Infor­ma­tio­nen zu dem The­ma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: